„Mir ist ganz komisch…“ Anzeichen für Diabetes? - Zuckertante.at

„Mir ist ganz komisch…“ Anzeichen für Diabetes?

Von Susanne Pusarnig / 1. November 2017
Anzeichen für Diabetes - Sthetoskop

Etwa jeder Zehnte ist an Diabetes erkrankt – Sie auch?

 Leicht erhöhter Blutzucker verursacht kaum Beschwerden! Deshalb bemerken viele anfangs kaum etwas von den Anzeichen für Diabetes.

Erst wenn der Blutzucker schon auf recht hohe Werte angestiegen ist, spürt man ihn.

Keine Anzeichen für Diabetes?

Wenn Ihr Diabetes früh erkannt wurde, wenn Ihre Zuckerwerte noch nicht sehr hoch waren: dann kann es sein, dass die Zahlen auf dem Labor-Befund „Diabetes!“ sagen. Dass Sie aber noch gar nichts davon gemerkt haben. Das nennt man dann „Zufallsbefund„.Manch einer kommt dann beim Nachdenken drauf:  „Oh ja, ein bisschen was von den Anzeichen hab ich in letzter Zeit doch gespürt…“:

Niemand hat alle Anzeichen! Aber wenn einiges aus der Liste auf Sie zutrifft, sollten Sie beim Arzt überprüfen lassen, ob Sie Diabetiker sind.

Symptome bei Diabetes mellitus

Anzeichen für Diabetes

  • stethoskop häufiges Urinieren, nachts häufig auf dieToilette
  • starker Durst; Sie trinken deutlich mehr als sonst und werden besonders einige Zeit nach dem Essen durstig
  • trockene Schleimhäute, Impotenz
  • Hautjucken, schlecht heilende Wunden
  • geringer Appetit und Gewichtsverlust – oder:
  • Heißhungerattacken, besonders zu Beginn der Krankheit
  • Mundtrockenheit und nächtliche Wadenkrämpfe.
  • Abgeschlagenheit, Müdigkeit
  • Kraftlosigkeit – kleine Alltags-Anstrengungen, die nie Mühe gemacht hatten, werden schwierig und mühsam. Typisch: „früher bin ich die drei Stockwerke raufgelaufen, heute häng ich schon im ersten Stock am Geländer …“. „Naja, wird halt das Alter sein….“.
  • „grantig“, mürrisch sein

Ich kann gut verstehen,  dass Menschen trotz dieser Beschwerden lange nicht zum Arzt gehen!

Späte Diagnose trotz klarer Anzeichen für Diabetes

Wenn man dauernd müde und erschöpft und immer weniger belastbar ist, ist es schon schwierig genug, Beruf und Haushalt zu schaffen. Da fällt es schwer, die Extra-Energie aufzubringen, um beim Arzt einen Termin zu vereinbaren.Außerdem befürchten dann auch viele, an einer schlimmen Krankheit zu leiden. Wegen des Gewichtsverlustes und der Müdigkeit denken Sie da erstmal vielleicht sogar an Krebs! Und Sie sind  dann eigentlich erleichtert, wenn die Diagnose  „nur“ Diabetes heißt…

Müdigkeit, Gewichtsverlust und die „Grantigkeit“ werden durch den Diabetes ausgelöst. blluete2Das alles wird  schnell besser, wenn die Blutzuckerwerte wieder in den Normalbereich zurückkehren. Versprochen!

Diabetes kann schleichend beginnen

Manchmal hat sich der Diabetes sehr langsam entwickelt. So dass man selbst gar nicht recht bemerkt hat, wie man immer müder wurde. Erst wenn die Zuckerwerte wieder gesunken sind, erkennt man, wie müde, abgeschlagen und kraftlos man davor wirklich war – und wie viel besser man sich nun fühlt!

Wenn Sie mit  Beschwerden aus der Liste oben zum Arzt kommen, veranlasst dieser eine Blutabnahme. Dabei wird Ihr Blutzucker gemessen und das HbA1c.  Anhand der Laborwerte kann Ihr Arzt Ihnen verlässlich sagen, ob Sie Diabetiker sind.Dann haben Sie eine klare Diagnose.

Was meinen Sie? Bitte hier klicken!

Hinterlassen Sie einen Kommentar:


Auch für Typ 2 Diabetiker interessant: Hier gehts zur unserer neuen Weihnachts-BE-Liste, bitte klicken!


                                                                                               zum Datenschutz