"Zwischen Fußpflege und Kamelmilch" .. - Zuckertante.at

„Zwischen Fußpflege und Kamelmilch“ ..

Von Susanne Pusarnig / 15. März 2017
Messestand

… „stöllns Ihna hin!!“ – so die herzliche Begrüßung  auf der „Diabetes ade – Messe“ in der Marxer Halle. Die Zuckertante hat dort ihr Standl – zum allerersten Mal auf einer Messe. Und ich kann gleich sagen:  das macht richtig Spaß!

messeleerMesse-Aufbau

Am Dienstag Nachmittag rücken wir also an mit Tisch, 2 Sesseln, paar Plakaten. Eine Fläche fürs Standl von 2 x 2m war vereinbart… aber „zwischen Fußpflege und Kamelmilch“ klafft ein Loch von ca 6 Metern Länge! Das sollte die Zuckertante bekommen – ganz unerwartet!

Also aufgebaut – DANKE Walther, für Deine Hilfe als erfahrener Event-Manager, Messestand fertigDANKE Eva für zusätzliche Plakate drucken am späten Abend des Dienstags  – DANKE Gerda fürs Betreuen des Standes zusammen mit mir!

Nun ists Mittwoch Mittag, ich lasse Gerda am Stand zurück. Muss Hausbesuche machen am Nachmittag und Abend.

Heute, am ersten Vormittag, waren noch nicht so ganz arg viele Leute da.

Wer schon alles da war

Ein paar liebe alte Bekannte – schön, Euch wieder zu sehen!

  • 1 Mann mit HbA1c über 14% ( Mein Gerät misst nur bis 14%) – und das seit Jahren! Er nimmt keinerlei Medikamete gegen Diabetes, weil „der Zucker mit den ganzen Tabletten und mit Insulin immer über 300 war, genauso wie wenn ich gar nichts nehme!“ – die Zuckerante hat ganz, ganz vorsichtig versucht, Möglichkeiten aufzuzeigen
  • 1 frisch entdeckte Diabetikerin
  • 2 ältere Leute, die meinen, HbA1c-Werte um 6,5% seien „nicht gut genug“
  • 1 ältere Dame, die mit ihrem Accu Chek Performa Messgerät kommt – sie mag es, verwendet es seit langem, aber jetzt  „misst es nicht mehr“ – die neue Batterie war falsch herum eingelegt
  • 1 Dame, die mit ihrem Stechgerät nicht zurechtkommt. Ursache: sie hat die Standard-Kappe drauf gehabt und darüber auch noch die durchsichtige Kappe fürs Testen an „alternativen Stellen“ – so kann das nichts werden.
  • 1 junge Frau im Rollstuhl – sie ist keine Diabetikerin, muss aber immer wieder Cortison in hohen Dosen bekommen und soll dann ihre Zuckerspitzen beobachten – sie bekommt keine Streiferln von der Krankenkasse – ich hab Zucker gemessen – 105, prima – und sie zum Stand von Roche für ein neues Messgerät geschickt.

Das alles in den ersten  Stunden – macht schon nachdenklich. Und eigentlich hat sich damit der Messe-Auftritt schon jetzt „gelohnt“…

Messestand

 

Was meinen Sie? Bitte hier klicken!

Hinterlassen Sie einen Kommentar:




                                                                                               zum Datenschutz